Unterhaltungs-Abend 2005

 

 

 

Motto: 
Traumschiff

 

 

 

 

 

zusammen mit dem
Männerchor Oberuster

Programm  
  Samstag 02. April 2005 Stadthofsaal Uster 20:00 Uhr  

 1. Teil

 Jubilant

 Begrüssung

 Anker gelichtet
 Vieni su la Barquetta
 Heute geht es an Bord
 Eine Seefahrt die ist lustig
 Kutscher-Polka
 Trumpet-Train
 Gruss vom Spitalberg
 Schweizer- u. Franzosentagwacht
 Calibra

 2. Teil

 Tscheiver
 Schwer mit den Schätzen beladen
 Das ist die Liebe der Matrosen
 Caramba, Caracho ein Whisky
 Clavelitos
 Basin Street Blues
 Unvergessen Bert Kaempfert
 Sax Swinger
 Bis bald auf Wiederseh‘n

 Tanz bis 02.00 Uhr

 

 

Eröffnungsmarsch        A.Ulrich/S.Rundel

 

Marsch  Miles/W.Tuschla
Gesang  Th.Tschuor
Gesang  O. Groll
Gesang  unbekannt
Polka   HaIa/F. Bummerl
Trompetensolo   A. Burger
Alphornsolo     B.Kälin
Tambouren       überliefert
Tambouren       R.Lombriser

 

Tambouren       Pièrre Broquet
Gesang  O. Groll
Gesang  O. Groll
Gesang  O. Groll
Walzer  Andre Rieu
Posaunensolo    Spencer Williams
Potpourri       K.H.Beli
Saxophonsolo    Walter Schneider
Polka   W.Zittner

 mit dem Duo Vontobel-Mock

 

 

 

 

 

 

 

Presse

 

 

Zürcher Oberländer / Anzeiger von Uster vom Montag 4. April 2005

(Abschrift)


Kreuzfahrt durch den Stadthofsaal

Das Militärspiel Uster und der Männerchor Oberuster gemeinsam auf der Bühne.
Das Militärspiel Uster und der Männerchor Oberuster gemeinsam auf der Bühne. (Bildmontage Hans Künzi)

sjm. Am Samstagabend fand im Stadthofsaal zum siebten Mal der Unterhaltungsabend des Militär-spiels Uster und des Männerchors Oberuster statt. Unter dem Motto «Traumschiff» unterhielten sie einen ausverkauften Saal.

«Traumschiff» lautete das Motto beim diesjährigen Unierhaltungsabend des Militärspiels Uster und des Männerchors Oberuster. Passend dazu sang der Männerchor Lieder wie «Eine Seefahrt, die ist lustig» oder «Das ist die Liebe der Matrosen».

Das Militärspiel wich in seiner Stückwahl manchmal vom Thema ab, doch Moderatorin Cornelia Bräker konnte auch Stücke wie «Trumpet Train» oder «Kutscher-Polka» geschickt in den Abend einflechten — schliesslich mussten die Handelsleute ihre Waren auch manchmal per Zug oder Kutsche an den Zielort transportieren.

Bei Stücken wie «Basin Street Blues» oder «Sax Swingers» stellte Cornelia Bräker das Militärspiel als Bordorchester vor, das im Ballsaal zum Tanz aufspielte. Dazwischen präsentierte sie Ausschnitte aus der Geschichte der Schweizer Hochseeflotte und führte so unterhaltsam durch einen lehrreichen Abend.

Für zwei der Höhepunkte des Abends sorgten drei Alphornbläser mit. dem «Gruss vom Spitalberg» und die Tambouren, die unter der Leitung von Guido Brunner die Wände zum Zittern brachten.

Ein voller Erfolg

Für die Organisatoren Militärspiel und Männerchor war der Abend ein voller Erfolg. «Der Saal war praktisch ausverkauft», sagte Daniel Felix, Posaunist und Präsident des Militärspiels. Auch der Präsident des Männerchors, Walter Hiestand, zeigte sich erfreut über die Zuschauerzahlen und präsentierte in seiner Ansprache die Ehrengäste, unter denen sich Usters Stadtrat Hans Streit sowie der Ustermer Gemeinde- und Kantonsrat Werner Hürlimann befanden.

Um die Finanzierung des Abends mussten sich die Vereinspräsidenten aber ohnehin keine Sorgen zu rnachen. im Programmheft waren vier der 36 Seiten für den Besucher von Bedeutung, der Rest war Werbung. Auch für die Tombola konnten zahlreiche Sponsoren gefunden werden — der Gabentisch bog sich unter dem Gewicht der Preise.

Unterhaltungsabend fand zum siebten Mal statt

Die beiden verantwortlichen Vereine waren froh um die Hilfe des Vereins mobiler Löschzug Uster, dessen Leute «flink wie die Feuerwehr» den Service übernahmen, und des Frauenvereins, der für den kulinarischen Teil des Abends verantwortlich war. Nach dem Konzert spielte das Duo Vontobel-Mock bis um zwei Uhr morgens zum Tanz auf.

Das Militärspiel und der Männerchor Oberuster führten den Unterhaltungsabend dieses Jahr zum siebten Mal zusammen durch. Zum achten Mal soll er im kommenden Jahr am 1. April stattfinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

weitere ...